4. Opel - Tagestreffen Tannhausen

Vom 11. - 12. Juli 2009 fand unser 4. Opel - Tagestreffen in 73497 Tannhausen statt. Hier findet ihr nachfolgend Berichte und Bilder:

 

 Opel Tagestreffen Tannhausen 2009 Aufkleber

2009 Opeltreffen Tannhausen Flyer

 

 

Opel-Club Tannhausen geht neue Wege

Tagestreffen Tannhausen 2009 Ipf VoranzeigeTANNHAUSEN - Der Opel-Club Tannhausen hat innerhalb von 20 Jahren bis 2005 insgesamt 14 inter­nationale Opel-Treffen mit bis zu 7500 Fahrzeugen organisiert. Nun geht er neue Wege. Heute startet das erste 24-Stunden-Treffen.

Von unserem Mitarbeiter Horst Blauhut

Nach drei vorausgegangenen Opel- Tagestreffen wird am Wochenende mit dem erstmaligen 24-Stunden Opel-Treffen auf dem Festgelände beim Sportplatz eine neue Herausfor­derung gesucht. Die Anreise der Opel-Clubs erfolgt bereits heute ab 7.30 Uhr.

Dabei haben die Opel-Freunde von Schleswig-Holtstein und der Lau­sitz bis nach Österreich und der Schweiz am Samstag von 10 bis 14.30 Uhr die Gelegenheit, ihre bestens präparierten Oldtimer oder PS-strotzenden, aufgemotzten und auf Hoch­glanz polierten Traumfahrzeuge einer kompetenten Fachjury zur Beurtei­lung anzumelden und einen der zahl­reichen Pokale zu erwerben. Die Po­kalverleihung soll am Samstag gegen 16.30 Uhr stattfinden. Zahlreiche Aus­steller zeigen passendes Auto-Zube­hör und für Essen und Trinken ist bes­tens gesorgt. Zuvor wird um 14 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Tannhau­sen, gemeinsam mit dem DRK, eine Schauübung mit einem inszenierten Verkehrsunfall und Erster Hilfe durch­führen.

Am Samstagabend findet ab 20 Uhr im Festzelt die erste Abwrackpar­ty mit DJ, Cocktail- und Pils-Bar statt und am Sonntag gibt es ab 7.30 Uhr Frühstück für die Zelter. Die Opelfans aus ganz Deutschland und Europa las­sen den Mythos Opel hochleben, und lassen die Krise beim Rüsselsheimer Autobauer einfach mal zwei Tage ver­gessen. Denn Opel, das ist für sie mehr als ein Auto. Für sie ist es ein Le­bensgefühl.

Quelle: Voranzeige Ipf- und Jagstzeitung

 

Der schönste Alt-Opel ist ein Rekord

Tagestreffen Tannhausen 2009 IpfTANNHAUSEN - Zum ersten 24-Stunden-Opeltreffen des Opel- Clubs Tannhausen haben sich am Wochenende wieder einige hun­dert Opelfans auf dem Festgelände getroffen. Insgesamt 27 Pokale standen für die 42 zur Bewertung angemeldeten Wagen bereit und die erste „Abwrackparty" im Festzelt krönte ein gelungenes Fest

Von unserem Mitarbeiter Horst Blauhut

Aus ganz Deutschland von Göttingen, aus der Pfalz sogar vom Bodensee und Basel kamen die Opelfreunde, um ihre liebevoll und mit viel Engagement prä­parierten Lieblinge den beiden Juro­ren Paul Rieger und Oskar Dereani vorzustellen, die für die unterschiedlichen Typen in den insgesamt sieben Krite­rien Optik, Technik, Verarbeitung, Motor-, Innen- und Kofferraum sowie Airbrush jeweils 210 Punkte vergeben konnten.

Die höchste Punktzahl mit 388 von 420 möglichen Punkten erzielte dabei der Aalener Manfred Lutz mit seinem Manta B und Baujahr 1978 bei den Heck-Antrieblern. Die zweithöchste Punktzahl erreichte der Sieger bei den Front-Antrieblern, Marcel Flachs aus dem Raum Ansbach, mit seinem Vect­ra 2000 aus dem Jahre 1991.

Konkurrenzlos bei den Oldtimern war Tommy Zimmermann aus Waib­lingen mit seinem gepflegten Rekord C aus dem Jahre 1967. Sven Bergfelds Rekord E 1 war zehn Jahre jünger. Für die beiden immer noch schicken Autos ist die Abwrackprämie ein Fremdwort.

Volker Trümper aus Niemetal bei Göt­tingen kam als Letzter, hatte mit 425 Kilometer die längste Anreise und buchte vor Freude gleich eine Über­nachtung in Tannhausen. Heinrich Stauder aus der Pfalz investierte eine Unmenge Geld in den Airbrush seines dreijährigen Corsas und siegte mit 59 von 60 möglichen Punkten, während Patrik Flachs aus Ansbach mit seinem 300 PS starken Vectra C OPC den stärksten Motor aufheulen ließ.

Die Opelfreunde aus Augsburg stellten die größte Gruppe und erhiel­ten dafür ebenso einen Pokal wie Mar­kus Geiß, der auf Heimaturlaub aus Ruanda in Tannhausen weilte und mal eben im Bierkistenstapeln 23 Kästen in die Reihe brachte. Außer Konkur­renz schaffte Franz Höhns aus Tann­hausen später noch beachtliche 26 Kästen.

Quelle: Ipf- und Jagstzeitung

 

Selten schöne Opel

Zur Prämierung beim Opeltreffen waren 41 Fahrzeuge gemeldet

Tagestreffen Tannhausen 2009 SchwäPoNach drei Tagestreffen lud der Opelclub Tannhausen erstmals zu einem 24-Stunden-Treffen. Zu die­sem kamen mehrere hundert Fah­rer mit ihren aufgemotzten Opel.

Tannhausen. Mehrere Ausrüster und Händler boten ihre Produkte und Acces­soires feil, der Nachwuchs der örtlichen Feuerwehr und die DRK-Ortsgruppe zeigten, wie sich Ersthelfer bei einem Verkehrsunfall verhalten sollen und wie Personen aus einem demolierten Auto gerettet werden.

Die Prämierung mit 41 gemeldeten Opel bildete erneut den Höhepunkt. Der Vectra 2000 von Marcel Flachs wurde zum schönsten Auto mit Frontantrieb gekürt, der Manta B von Manfred Lutz zum tollsten Hecktriebler. Das schönste Airbrush war auf dem Corsa C von Hein­rich Stauder zu sehen, Tommy Zimmer­mann war mit dem ältesten Opel (Re­kord C-CC, Baujahr 1967) vorgefahren, der Vectra C-OPC von Patrik Flachs war mit 220 Kilowatt (300 PS) das leistungsstärkste Auto. Die Opelfreunde Augs­burg bildeten den größten Club, Volker Trümper aus Niemetal im Landkreis Göttingen hatte die weiteste Anreise.

Abends konnten die Opelfahrer bei der „1. Abwrackparty“ und zur Musik des DJ - Teams Nightfly abfeiern. Nach dem Frühstück reisten die Opelfahrer ab. rat

Quelle: Schwäbische Post